Radio Galaxy - Local
On Air

Petition für bezahlbare Strompreise

Steuern, Abgaben und Entgelte auf Strom steigen zum Jahreswechsel in Deutschland und vor allem in Bayern auf ein Rekord-Niveau. Deshalb haben sich jetzt 14 nordbayerische Stadt- und Gemeindewerke zusammengetan und die Initiative „Energiewende bezahlbar“ gegründet. Unter den Mitgliedern sind auch die Stadtwerke Hollfeld. Die Initiative hat einen offenen Brief an Bundeskanzlerin Merkel und Ministerpräsident Seehofer verfasst. Darin fordern sie, dass die Kosten für die Energiewende reduziert und solidarisch auf alle Stromkunden verteilt werden; enegieintensive Unternehmen dürften nicht länger von den Kosten befreit werden. Strom dürfe nicht zum Luxusgut werden. Hintergrund ist die Ankündigung des Netzbetreibers Tennet, dass die Entgelte für die Nutzung seines bayerischen Übertragungsnetzes zum Jahreswechsel um 80 Prozent steigen werden. Auch die EEG-Umlage wird zum Neuen Jahr angehoben. Verbraucher können sich im Internet unter „energiewende-bezahlbar.de“ an einer Petition beteiligen.   mso / Bild: dpa

zurück zur Übersicht

ERC Ingolstadt verliert nach Penaltyschießen [mehr]

Medi Bayreuth verliert das Pokalspiel gegen Bamberg mit 52:75 [mehr]

Brandursache weiter unklar [mehr]

Ingolstadt: FCI verliert auf Schalke [mehr]

Versuchter Einbruch in Gaststätte [mehr]

Für Galaxy Bayern liegen keine aktuellen Blitzer-Meldungen vor.