Galaktische Hörerzahlen bei Radio Galaxy
On Air

"Kopfgeld" auf Schützen ausgesetzt

Foto: Symbolbild

Im Fall des "Geisterschützen" von Schnaittach hat die Polizei jetzt eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt. Ende September hat ein Unbekannter, wie berichtet, auf zwei vorbei fahrende Autos geschossen. Obwohl der Tatort zum wiederholten Male auf jede noch so kleine Spur abgesucht wurde, ist der Täter nach wie vor unbekannt. Hinweise, die zur Ergreifung des Schützen führen werden von der Polizei Mittelfranken mit 5.000 Euro belohnt.

zurück zur Übersicht

Ansbach | Falsche Spendensammler auf Weihnachtsmarkt [mehr]

Rothenburg | bekommt Papst-Denkmal [mehr]

Nürnberg | Tierheim kümmert sich um gerettete Katzen [mehr]

Feuchtwangen | „Alle in einem Boot“ [mehr]

Ohrenbach | Reifenschaden mit fatalen Folgen [mehr]

, 9:26 Uhr: Hohenkammer auswärts Richtung Autobahn

vor 10 Min.

, 8:36 in Mühlried, Mitterweg Richtung B300.

vor 60 Min.

In Landshut in der Flurstraße,

vor 68 Min.

, ... auf der B 2 zwischen Donauwörth und Weißenburg in Dietfurt nach der Brücke

vor 76 Min.

auf der B 15 an der Ortseinfahrt Taufkirchen von L,

vor 95 Min.

B388 nach Gangkofen, 80er Zone Richtung Eggenfelden

vor 97 Min.

in Dietrichsstetten, zwischen Gerzen und Geisenhausen

vor 98 Min.

, ... in Bruckberg an der Brücke.

vor 111 Min.

, 7:35 A9 Ri. Nürnberg, am Kindinger Berg, 80er Zone

vor 119 Min.

hinter Bad Rodach, Richtung Coburg Direkt am Bahnübergang

vor 125 Min.